Corona Krise fordert Kommunikationsnetze heraus...

25.03.2020 09:38

Selten wurde das Wort Homeoffice so oft benutzt wie in den letzten Tage.

Neben "Social distancing" wird in der Berufswelt vermehrt der Ruf nach "Professional distancing" laut. So sollen alle persönlichen Kontakte, auch die der Berufswelt minimiert werden, alle die nicht in zwingend in ihren Unternehmen bzw. Büros anwesend sein müssen sollen wenn möglich ins HomeOffice gehen.

Doch das ist eine Herausforderung für die moderne Kommunikation, die großen Netzbetreiber zeigen sich krisensicher und gut vorbereitet, doch was passiert wenn die Infektionswelle mit voller Härte zuschlägt und die Krankenstände in die Höhe schnellen?

Youtube und Netflix limitierten die gestreamten Auflösungen um die Datenmengen ihrer Server zu reduzieren.

DIe benötigten Datenmengen verschieben sich von den Unternehmen in die Privathaushalte. Die ohnehin sehr große Belastung für die Gesamtwirtschaft hängt dann zusätzlich am Nadelöhr der Kommunikation.

 

Können wir als Bevölkerung auch diese Hürde meistern? Ich sage ja. Wenn sich alle an die Vorgaben und Verbote halten und jeder mal seinen Egoismus für ein paar Wochen vergisst, werden wir als eine stärkere und bessere Gesellschaft aus der Krise hervorgehen.Es wird dann nicht darum gehen Deutschland wiederaufzubauen sondern jeder kann seinen Teil dazu beitragen unsere Wirtschaft wieder in Gang zu bringen!!

 

In diesem Sinne...

#flattenthecurve #stayathome #bleibtzuhause

 

 

 

Counter/Zähler

Georgeman.de auf Instagram

www.georgeman.de Barcode